Dritte Liga : Offenbach akzeptiert Zwangsabstieg

Die Kickers Offenbach geben im Kampf um die Drittliga-Lizenz auf.

Der Traditionsclub bestätigte am Freitag, dass er nicht mehr vor das Ständige Schiedsgericht ziehen wird, um die Entscheidung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) anzufechten. Dies sagte ein Clubsprecher der Nachrichtenagentur dpa und kündigte für den Nachmittag eine Pressemitteilung an.

Die Vereinsführung sieht keine Chance für ein anderes Urteil und wird den Zwangsabstieg in die Regionalliga akzeptieren. Dem DFB-Pokalsieger von 1970 droht zudem die Insolvenz. Der DFB hatte den Kickers die Spielberechtigung verweigert, weil der Verein eine Bedingung im Lizenzierungsverfahren nicht erfüllt hatte. Dabei ging es um eine Finanzierungslücke von 2 Millionen Euro. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben