Dritte Liga : Offenbach stellt Inolvenzantrag

Die Kickers Offenbach haben beim Amtsgericht Offenbach einen Insolvenzantrag gestellt.

„Durch das Nichterteilen der Zulassung für die 3. Liga wurde unserem Sanierungsplan jedwede Grundlage entzogen“, erklärte OFC-Geschäftsführer David Fischer am Freitag. „Aufgrund der extrem angespannten Liquiditätslage blieb uns nichts anderes übrig. Der aus der Vergangenheit resultierende Schuldenberg war einfach zu groß.“ Der Drittligist ist mit rund neun Millionen Euro verschuldet. Als vorläufiger Insolvenzverwalter wurde Andreas Kleinschmidt von der Kanzlei White & Case benannt. Zuvor hatten die Kickers entschieden, wegen des Lizenzentzuges für die Dritte Liga nicht das Schiedsgericht anzurufen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben