Dritte Liga: : Union spielt nur 2:2 in Stuttgart

Hacke, Spitze und ein Punkt

Matthias Koch

Stuttgart - Zwanzig Punkte trennen das Drittliga-Schlusslicht Stuttgarter Kickers vom Spitzenreiter 1. FC Union Berlin. Während die Schwaben erst vier Unentschieden auf dem Konto hatten, reisten die Berliner mit der Empfehlung von zehn Partien ohne Niederlage an. Die Gäste, trainiert von Trainer Uwe Neuhaus, bauten zwar am Dienstagabend in Stuttgart-Degerloch vor 3630 Zuschauern ihre Serie auf nunmehr elf Begegnungen ohne Niederlage aus, aber das 2:2 (2:2) wird Union eher als enttäuschendes Resultat verbuchen. Denn nach zwei Toren von Karim Benyamina, der in beiden Fällen präzise Flanken von Marco Gebhardt verwandelte, lag Union nach einer halben Stunde schon 2:0 in Führung.

Die Berliner, die auf die verletzten Stammspieler Shergo Biran, Steven Ruprecht sowie den gesperrten Michael Bemben verzichten mussten, sahen wie der sichere Sieger aus – bis es nach einer Attacke von Verteidiger Daniel Göhlert am Stuttgarter Kapitän Alexander Rosen Elfmeter gab. Den Strafstoß verwandelte Angelo Vaccaro sicher zum 1:2 (35.). Fortan agierten die Stuttgarter auf Augenhöhe. Obwohl Michael Schürg und Bashiru Gambo zunächst ihre Chancen nicht nutzen konnten, gelang den Kickers noch vor der Pause der Ausgleich. Erneut musste dafür ein Foulelfmeter herhalten, der umstritten war, aber wiederum von Vaccaro verwandelt wurde.

In der zweiten Hälfte konnte sich der Außenseiter sogar optische Vorteile erkämpfen. Vaccaro traf kurz nach Wiederanpfiff nur die Latte. Josip Landeka und in der Nachspielzeit auch Orlando Smeekes scheiterten mit Freistößen an Unions Jan Glinker. Am Ende blieb es beim 2:2, weil Torsten Mattuschka nach einer Stunde die große Chance zur erneuten Gästeführung ausließ. Rechnet man noch die beiden Riesenmöglichkeiten Unions in der ersten Hälfte für Christian Stuff hinzu, dann musste sich Union über das Remis ärgern. „Meine Warnungen wurden nicht erhört. Wir haben teilweise Hacke – Spitze, eins, zwei, drei gespielt“, ärgerte sich Trainer Uwe Neuhaus. Matthias Koch

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben