Sport : Dritter Anlauf auf die Bundesliga TeBe-Frauen wollen aufsteigen

NAME

Berlin (ru). In den letzten zwei Jahren sind sie knapp gescheitert, im dritten Anlauf könnten die Fußballerinnen von Tennis Borussia (TeBe) ihn endlich schaffen, den Aufstieg in die Bundesliga. Vielleicht kann der Meister der Regionalliga Nordost sogar schon heute nach dem Spiel gegen Nord-Meister Viktoria Gersten (14 Uhr, Kühler Weg) feiern.

Die fünf Regionalliga-Meister spielen je einmal gegeneinander, die beiden Erstplatzierten greifen künftig in der Bundesliga an. Eine Zweite Bundesliga gibt es im Frauenfußball nicht. Die Aufstiegsrunde bestreiten neben TeBe und Gersten, die SpVgg Oberaussem (West), der 1. FC Nürnberg (Süd) und TuS Niederkirchen (Südwest). Berlin hat die Spiele gegen Oberaussem (2:1) und in Nürnberg (5:1) gewonnen und ist derzeit Tabellenzweiter, punktgleich mit Oberaussem, das aber drei Spiele bestritten hat, und dem Dritten Niederkirchen. Diese drei Teams kämpfen um die beiden Aufstiegsplätze, Gersten und Nürnberg sind noch punktlos.

Gewinnt TeBe und gewinnt Niederkirchen zeitgleich in Oberaussem, stehen die beiden Sieger mit je neun Punkten als Aufsteiger fest. Oberaussem, das am letzten Spieltag in einer Woche spielfrei ist, hätte keine Chance mehr. Möglich ist aber auch, dass die Entscheidung erst kommenden Sonntag fällt, wenn TeBe in Niederkirchen antritt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben