Sport : Drittes Sonntagsspiel in Liga und TV?

Berlin - Die Führung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) wird sich heute mit Vertretern verschiedener Fernsehsender treffen und über ein drittes Bundesliga- Spiel am Sonntag sprechen. Dabei soll es um eine Lösung für die Vereine gehen, die im Uefa-Cup spielen und teilweise innerhalb von drei Tagen zwei Spiele absolvieren. Derzeit sind noch fünf deutsche Klubs im Wettbewerb vertreten.

„Die Bundesliga muss einen Lösungsvorschlag präsentieren“, hieß es am Mittwoch bei der ARD-Sportkoordination. Premiere-Geschäftsführer Carsten Schmidt sagte dem Tagesspiegel: „Premiere als Partner der Bundesliga wird die DFL und die Klubs bei der Suche nach einem Kompromiss vorbehaltlos unterstützen.“ Erwartet werden beim Treffen Vertreter des Pay-TV-Kanals Premiere und der Free-TV-Sender ARD, ZDF und DSF, alle vier Rechteverwerter und Partner der DFL. Eine Regelung mit drei Spielen am Sonntag könnte erstmals für die Spielzeit 2008/2009 gelten.

In der Hinrunde hatten sich mehrere Klubs darüber beschwert, dass sie nach den Europapokalspielen am Donnerstag bereits am Samstag wieder in der Bundesliga antreten mussten. „Ich finde es langsam lächerlich, was sich die DFL mit den Spielplänen erlaubt“, hatte der Bayern- Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge geschimpft. Liga-Präsident Reinhard Rauball hatte auf den Beschluss aller Vereine verwiesen, sechs Spiele am Samstag und zwei am Sonntag auszutragen.dpa/jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar