Sport : DRUCK reif

„Der DFB-Präsident hat uns

nach seinem Gespräch mit dem

jungen Nationalspieler überzeugend dargelegt, dass dieser jeden Zweifel an seiner weltanschaulichen Integrität ausgeräumt und

seine Entscheidung bedauert hat.“

Charlotte Knobloch, Präsidentin des Zentralrates der Juden, beendete am Mittwoch die Affäre um U-21-Nationalspieler Ashkan Dejagah. Der Deutsch-Iraner war nicht zu einem Spiel in Israel angetreten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben