DTM : Sieg für Mercedes, Ärger um Audi

Mercedes-Pilot Gary Paffett hat den vierten Saisonlauf des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) im niederländischen Zandvoort gewonnen.

Zandvoort Mit seinem zweiten Saisonsieg übernahm der Brite am Sonntag auch die Führung in der Gesamtwertung. Platz zwei und drei belegten die Audi-Fahrer Matthias Ekström und Oliver Jarvis. Allerdings sorgte Ekströms Resultat für Ärger, da er kurz vor dem Ziel von seinen Markenkollegen Jarvis und Alexandre Prémat vorbeigelassen worden war. „Schade, dass die offensichtliche Stallorder unserer Rivalen das echte Rennergebnis verfälscht hat“, sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. Sein Ingolstädter Kollege Wolfgang Ullrich wies die Anschuldigungen zurück; Jarvis und Prémat hätten mit den Reifen zu kämpfen gehabt. „Dass sie in so einer Situation einem schnelleren Markenkollegen das Leben nicht schwer machen, ist bei Audi selbstverständlich. Dafür braucht man keine Stallregie. Strategie ist Teil des Motorsports.“ Das Rennergebnis blieb dennoch zunächst vorläufig. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben