DTM-Testfahrten : Ralf Schumacher darf auf Vertrag bei Mercedes hoffen

Ralf Schumacher scheint nach seinem Aus in der Formel 1 zumindest in der DTM eine Zukunft zu haben. Mercedes-Sportchef Norbert Haug lobte den Ex-Toyota-Fahrer ungewohnt heftig.

Ralf Loweg[sid]
Ralf Schumacher
Ralf Schumacher haben die Testfahrten in der DTM Spaß gemacht. -Foto: dpa

NeussRalf Schumacher hat seine erste Bewährungsprobe im DTM-Silberpfeil bestanden und darf jetzt auf eine Festanstellung bei Mercedes in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft hoffen. "Ralf ist bis heute ein Spitzenfahrer, er war nicht umsonst zehn Jahre in der Formel 1", sagte Mercedes-Sportchef Norbert Haug. Zuvor hatte der bei Toyota ausgemusterte Ralf Schumacher den DTM-Mercedes zwei Tage auf der ehemaligen Grand-Prix-Strecke in Estoril/Portugal getestet und nach anfänglichen Problemen sichtlich Spaß an seinem neuen Arbeitsgerät.

Beide Seiten werden sich laut Haug nun zusammensetzen und über einen Vertrag beraten. Im Gespräch soll ein DTM-Engagement für 2008 plus Option für ein weiteres Jahr sein, falls Schumi II sportlich die Kurve kriegen sollte. Die Tests seien schon mal ganz gut verlaufen, sagte der Mercedes-Sportchef. Haug, der den spektakulären Coup eingefädelt hatte, warnte aber zugleich vor zu großen Erwartungen: "Sollte sich eine Zusammenarbeit zwischen uns entwickeln, dann muss Ralf wie jeder andere Fahrer auch mindestens zwei Lehrjahre einplanen." Noch sei allerdings "überhaupt nichts entschieden".

Ralf Schumacher war nach dem Schnupperkurs ebenfalls zufrieden. Das Fahren mit einem DTM-Auto habe ihm noch mehr Spaß gemacht als er vorher erhofft habe, meinte der 32-Jährige. Er habe seine ersten 100 Runden im DTM-Mercedes genutzt, um schrittweise ans Limit zu kommen: "Mir ist klar, dass dies an einem Testtag nicht exakt zu erreichen ist." Ob es eine Fortsetzung geben wird, sei völlig offen: "Wir werden das jetzt in aller Ruhe besprechen."

Bei Mercedes würde Schumacher die Lücke schließen, die durch den Rücktritt von Publikumsliebling Mika Häkkinen (Finnland) nach der Saison 2007 entstanden ist. Der 32-Jährige wäre zusammen mit "Mister DTM" Bernd Schneider (43) das Zugpferd der Silberpfeile.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben