Sport : DTM: Vier Audis starten vorne Nur Ralf Schumacher im Mercedes auf Rang drei

Spielberg - Audi hat sich eine sehr gute Ausgangsposition für den dritten Saisonlauf des Deutschen Tourenwagen Masters im österreichischen Spielberg herausgefahren. Angeführt vom Rosenheimer Martin Tomczyk, der im Rennen auf der wiedereröffneten Strecke am Sonntag (14 Uhr, live in der ARD) von der Poleposition startet, stehen vier Audis auf den ersten fünf Startplätzen. Nur der frühere Formel-1-Pilot Ralf Schumacher aus Kerpen konnte in seiner Mercedes-C-Klasse in die A4-Phalanx der Ingolstädter einbrechen. „Unsere Bilanz nach zwei Poles bei den ersten beiden Rennen ist heute nicht ideal“, sagte deshalb auch Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug.

Tomczyk fuhr in der Steiermark in einer guten Zeit die achte Poleposition seiner DTM-Karriere heraus und die erste für Audi in diesem Jahr. Das ist umso bemerkenswerter, als der 29-Jährige in einem „Jahreswagen“ von 2008 unterwegs ist. Allerdings litt das Qualifying unter starken Regenschauern, die auf der 4,328 Kilometer langen Strecke für äußerst schwierige Umstände sorgten.

So nimmt der in der Meisterschaft führende Mercedes-Pilot Bruno Spengler das Rennen nur vom zwölften Rang aus auf. Dennoch kündigte der Kanadier an, es werde am Sonntag „einen großen Kampf geben. Ich freue mich drauf.“ Immerhin auf dem fünften Startplatz steht der Gesamtzweite Mike Rockenfeller aus Altnau. „Das war sehr chaotisch heute, von daher bin ich nicht unzufrieden“, sagte Rockenfeller.

Noch schlimmer als Bruno Spengler erwischte es den zweifachen DTM-Champion Mattias Ekström. Der Schwede geriet bei der Einfahrt in die Boxengasse auf Aquaplaning und knallte wie auch Marken-Kollege Miguel Molina aus Spanien gegen eine Mauer. Ein Totalschaden war es nicht, auch wenn der Wagen danach heftig demoliert aussah. Er sei deshalb „sehr optimistisch“, dass Ekströms insgesamt stark beschädigter A4 rechtzeitig zum Rennen repariert werden könne, erklärte der Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich.HOMEPAGE DTM] dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben