Update

Dynamo Dresden : Minge erhält keine Freigabe

Ralf Minge wird nun doch nicht Trainer von Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden.

Der 52-Jährige erhält von Bayer 04 Leverkusen, wo er die U 23 als Coach betreut, keine Freigabe. „Dynamo wäre eine sehr reizvolle Aufgabe gewesen. Aber die Verhandlungen fanden vorbehaltlich der einvernehmlichen Trennung von Bayer Leverkusen statt. Aufgrund der Kürze der Zeit wollte mich Bayer aber nicht gehen lassen“, sagte Minge am Mittwoch „Bild.de“. Am Montagabend hatten sich die Gremien der Dresdner auf Minge als Top-Kandidaten geeinigt, der Deal schien fix. Minge spielte von 1980 bis 1991 bei Dynamo und erzielte in 222 Spielen 103 Tore.

Damit geht die Suche bei den Dresdnern nach einem Nachfolger für den am 18. August beurlaubten Peter Pacult weiter. Seitdem betreut der Sportliche Leiter Steffen Menze das Team als Interimstrainer. Nach sechs Spieltagen steht Dynamo bisher sieglos und mit nur drei Zählern auf dem letzten Tabellenplatz. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar