Sport : Dynamo Dresden steht vor der Pleite

Dresden - Fußball-Regionalligist SG Dynamo Dresden droht die Zahlungsunfähigkeit. Wie der Verein am Freitag erklärte, können ab April weder Gehälter noch Verbindlichkeiten gezahlt werden. Im laufenden Etat fehlen 1,2 Millionen Euro, und es seien „keine Einnahmepotenziale mehr da“, sagte Hauptgeschäftsführer Bernd Maas. Hintergrund seien unter anderem fehlende Eintrittsgelder durch den Stadionneubau. Zudem seien Gespräche mit einem Investor in dieser Woche ergebnislos abgebrochen worden. Die Hoffnungen des Vereins ruhen nun auf Sponsoren und der Stadt Dresden. Letztere signalisierte Gesprächsbereitschaft, allerdings könne ein städtisches Darlehen nur die allerletzte Option sein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben