Sport : Ebbers schießt Aachen zum 1:0-Sieg in Köln

Köln - Christoph Daum war sich nicht zu schade, vor dem Derby gegen Alemannia Aachen einige Plattitüde loszuwerden. „Gras fressen“, sollten seine Spieler, sich „in das Spiel kämpfen“ und ähnliche, schon oft gehörte Dinge. Seine Profis hatte der Trainer des 1. FC Köln damit offenbar nur unzureichend erreicht. Mit 0:1 (0:1) verloren die Kölner gestern Abend ihr erstes Heimspiel in dieser Zweitligasaison gegen die Mannschaft von Guido Buchwald und dürften die neue Euphorie, die nach dem Auftakterfolg beim FC St. Pauli am Rhein naturgemäß entstanden war, deutlich abgemildert haben. Der Aachener Stürmer Marius Ebbers erzielte für die Gäste vor 50 000 Zuschauern mit der einzigen gekonnt vorgetragen Kombination des Spiels den entscheidenden Treffer (23.).

Die Gastgeber wirkten bis auf wenige Ausnahmen einfallslos, bis auf ein paar Weitschüsse von Patrick Helmes und Nemanja Vucicevic hatten sie nichts Erwähnenswertes zustande gebracht und enttäuschten ihre Anhänger. In der zweiten Hälfte erhöhten die Gastgeber zwar noch einmal das Tempo und erspielten sich ein auch paar Gelegenheiten, doch die Alemannia konnte die Führung mit etwas Glück über die Zeit retten. str

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben