Sport : Ecclestone sieht Kompromiss im Formel-1-Streit

Paris - Vor dem Krisentreffen der Formel 1 heute in London hat Rechte-Mitinhaber Bernie Ecclestone einen Kompromiss skizziert. Beim Streit um das für 2010 geplante Etatlimit hänge „alles davon ab, was man in die begrenzten Ausgaben einbezieht“, sagte Ecclestone der Pariser Zeitung „Le Figaro“. Nach den derzeitigen Plänen, die mehrere Rennställe zu Ausstiegsdrohungen bewogen hatten, fallen Fahrer-Gehälter, Marketingkosten und Bußgelder nicht unter das Limit. Ecclestone zufolge könnten weitere Ausnahmen die Teams zu einem Einlenken bewegen. Der Internationale Automobilverband hatte eine freiwillige Budgetgrenze von rund 45 Millionen Euro für die kommende Saison beschlossen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben