Sport : Ein Elfmeter zur falschen Zeit

Mönchengadbach – Duisburg 2:1

-

Mönchengladbach – Der Ball traf Darius Kampa mitten ins Gesicht. Die Nase des Gladbachers, der für den kranken Kasey Keller im Tor stand, blutete – doch den Elfmeter von Ivica Grlic in der 23. Minute hatte er gehalten. „Das sind die Gesetze im Fußball, wenn du den Elfmeter nicht machst, verlierst du“, klagte Duisburgs Torwart Georg Koch nach dem Spiel. Mönchengladbach siegte vor 51 000 Fans im BorussenPark 2:1 (1:1) und sicherte sich den ersten Saisonsieg.

In seinem ersten Spiel für die Borussia bereitete der Brasilianer Kahé schon in der 5. Spielminute mit dem Kopf Oliver Neuvilles Führungstreffer vor. Doch schon vier Minuten später glich Innenverteidiger Uwe Möhrle für die nur bis zur Pause gleichwertigen Duisburger aus. Zé Antonio gelang in der 65. Minute nach Neuville-Ecke der Siegtreffer. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben