Sport : Ein neuer Mann für Hertha

fmb

Der Fußball-Bundesligist Hertha BSC wird voraussichtlich in Kürze den polnischen Nationalspieler Bartosz Karwan verpflichten. "Es zeichnet sich ab, dass wir ihn unter Vertrag nehmen werden", sagte Herthas Manager Dieter Hoeneß gestern. Und wenn Hoeneß, der sich bei laufenden Verhandlungen ansonsten überaus bedeckt hält, so etwas mitteilt, kann man davon ausgehen, dass die Vertragsunterschrift kurz bevorsteht.

Zum Thema Fotostrecke: Bilder der Saison 01/02
Bundesliga aktuell: Ergebnisse und Tabellen
Bundesliga-Tippspiel: Das interaktive Fußball-Toto von meinberlin.de Der 26-jährige Karwan, der bis jetzt noch bei Legia Warschau unter Vertrag steht, spielt vorzugsweise auf der rechten Seite. Der Präsident von Legia Warschau, Andrzej Zarajczyk, hatte gegenüber dem Fachmagazin "kicker" schon zuvor erklärt: "Wir haben uns mit Hertha geeinigt." Auch der polnische Profi erklärte gegenüber dem "kicker": "Noch sind ein paar Details zu klären, aber ich will unbedingt zu Hertha BSC wechseln." Im Gespräch ist eine Ablösesumme von 500 000 Euro. Angeblich waren auch andere Klubs an dem Nationalspieler interessiert. So sollen sich Schalke 04 sowie der Premier-League-Klub Southampton eine Verpflichtung des 26-Jährigen überlegt haben.

Sicher ist, dass Ali Daei Hertha BSC verlassen wird. "Wir werden seinen Vertrag nicht verlängern", sagte Hoeneß. Der Iraner, der vom FC Bayern München gekommen war, blieb weit hinter den Erwartungen zurück. Michael Preetz dagegen wird wohl weiter für den Bundesligisten stürmen. "Es zeichnet sich ab, dass er noch eine weitere Saison für uns spielen wird", sagte der Hertha-Manager.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben