Sport : Ein neuer Meister

BHC-Bezwinger Klipper Hamburg holt den Hockeytitel

NAME

Berlin (Tsp). Erstmals in seiner Vereinsgeschichte ist Klipper Hamburg Deutscher Feldhockey-Meister der Damen. Die Hanseatinnen gewannen in Berlin das Hamburger Lokalderby gegen den Club an der Alster verdient mit 1:0 (0:0). Den Treffer des Tages erzielte Nationalspielerin Anneke Böhmert nach einer Strafecke in der 38. Minute.

Vor 700 Zuschauern dominierte der neue Titelträger die Partie über weite Strecken, vergab aber mehrere gute Chancen, das Ergebnis noch höher zu gestalten. Klipper qualifizierte sich durch seinen Triumph für den Europapokal der Landesmeister, der neue Vizemeister wird im Europacup der Pokalsieger spielen, nachdem der Deutsche Hockey-Bund (DHB) den nationalen Pokalwettbewerb abgeschafft hat.

Tags zuvor hatte Klipper Hamburg den Gastgeber Berliner HC im Halbfinale gestoppt. Nach regulärer Spielzeit hatte es 3:3 gestanden, das Siebenmeterschießen gewannen die Hamburgerinnen 4:2. Der Club an der Alster hatte überraschend 1:0 (0:0) gegen Rot-Weiß Köln gewonnen.

Der BHC hatte schon 3:0 geführt, musste dann aber überraschend noch den Ausgleich hinnehmen. Beim Siebenmeterschießen patzten Natascha Keller und Svenja Schuermann vom BHC, während Nationalspielerin Melanie Cremer mit ihrem Siebenmeter die Klipper-Damen ins Finale schoss.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben