Sport : Ein Sponsor sieht Grün

Funny Frisch nimmt den Trikot-Fauxpas der Kölner gelassen

-

Statt ihrer neuen weißen Trikots, die der Mannschaft im ersten Rückrundenspiel Glück gebracht hatten, hatten die Profis vom 1. FC Köln schwarze Auswärtstrikots mit zum Spiel nach Kaiserslautern genommen. Ein Fehler. Die Partie ging mit 0:1 verloren, und weil der Zeugwart keine Ausweichtrikots eingepackt hatte, sahen die Kölner dabei auch noch schlecht aus. Denn die Akteure mussten sich grüne Leibchen überstreifen, weil die Kleidung der Gastgeber zu ähnlich aussah. Für den Sponsor Funny Frisch, dessen Logo auf den Trikots nun verdeckt wurde, war das sicher ärgerlich. FunnyFrisch-Sprecher Harald Stoffels nahm es am Sonntag aber gelassen. „Das Verhältnis zur FC-Führung ist sehr gut. Wir werden darüber in Ruhe reden, und damit ist die Sache erledigt“, sagte Stoffels. Zum nächsten Heimspiel gegen Schalke liegen wieder die weißen Glückstrikots bereit. cbu

0 Kommentare

Neuester Kommentar