Sport : Ein Titel ist schon verloren

Kiel wird Dritter bei der Champions Trophy

Veszprem - Zwei Wochen vor dem Start der Handball-Champions-League hat der THW Kiel die erste Trophäe aus der Vorsaison verloren. Der deutsche Meister musste sich bei der Champions Trophy, der Europameisterschaft für Vereinsmannschaften, mit dem dritten Platz begnügen. Am Sonntag gewannen die Kieler im ungarischen Veszprem das interne Bundesliga-Duell um Platz drei gegen EHF-Pokalsieger HSG Nordhorn mit 36:31 (18:13) und sicherten sich ein Preisgeld von 10 000 Euro. Nordhorn kassierte als Vierter 5000 Euro. Das Finale gewann Ciudad Real 32:28 gegen MKB Veszprem.

Im Halbfinale am Vortag hatte der deutsche Rekordmeister in der Neuauflage des diesjährigen Champions-League-Endspiels eine empfindliche 24:31 (11:14)-Niederlage gegen die Spanier von BM Ciudad Real hinnehmen müssen. Die Nordhorner hatten ihr Halbfinale gegen Gastgeber MKB Veszprem mit 30:39 (14:20) verloren.

Beim THW Kiel begann gleich nach der Halbfinal-Niederlage die Ursachenforschung. „Zwar hatten wir einen kleinen Kader, aber das soll keine Ausrede sein. Wir müssen die vielen Fehler, die wir vor allem im Angriff gemacht haben, analysieren“, sagte Nationalspieler Dominik Klein. Als einen Fingerzeig für die Champions-League-Saison sehen Klein und THW-Trainer Alfred Gislason die Niederlage gegen die Spanier aber nicht. „Dafür ist es noch zu früh. Wir müssen uns erst einmal richtig einspielen“, meinte Klein. Sein Trainer ergänzte: „Das war noch kein Champions-League-Spiel. Bis wir international starten, haben wir aber noch viel Arbeit.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben