Sport : Ein Traum wird wahr

Bochum – Hannover 3:1

-

Für den VfL Bochum ist der Traum vom UefaCup in Erfüllung gegangen. Mit einem 3:1 (1:1)-Sieg über Hannover 96 kehrt der Klub erstmals seit 1997 wieder auf die europäische Fußball-Bühne zurück. Vor 32 645 Zuschauern sorgten Peter Madsen (26.), Paul Freier (77.) und Frank Fahrenhorst zwei Minuten vor Abpfiff zudem für die beste Bundesliga-Bilanz in der Vereinsgeschichte. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste hatte Thomas Christiansen (41.) erzielt.

Die Anfangsphase bestimmten aber die Gäste aus Hannover. Ohne seinen besten Torschützen Thomas Brdaric versäumte es 96 jedoch, aus dieser Überlegenheit Kapital zu schlagen.

Erst nach 20 Minuten änderte sich das Bild. Zunächst scheiterte Vahid Hashemian in seinem letzten Spiel für den VfL an 96-Torwart Ziegler, doch dann war Madsen zur Stelle. Nach Flanke von Hashemian köpfte der Däne seinen 13. Saisontreffer. Ausgerechnet der frühere Bochumer Christiansen sorgte jedoch mit einem Volleyschuss kurz vor der Pause für das 1:1. Nach Wiederanpfiff kam zunächst Bochum besser ins Spiel. Doch der für den verletzten Ziegler eingewechselte Daniel Haas war bei einem Schuss von Madsen zur Stelle. Der bis dahin schwache Nationalspieler Paul Freier sorgte für die verdiente Führung der Gastgeber, bevor Frank Fahrenhorst nach einer Ecke den Schlusspunkt setzte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar