Sport : Eine Lektion von Spandau 04 11:3-Sieg über Sabadell

-

(heit). Auch spanische Klänge konnten den CN Sabadell in der Sporthalle Schönenberg nicht beflügeln. Spaniens Wasserballmeister, zuvor in der Gruppe A der Euroleague zweimal siegreich und Tabellenführer, stand im Duell mit den Wasserfreunden Spandau 04 von Anfang an auf verlorenem Posten. Am Ende hieß es 11:3 (3:1, 4:1, 3:1, 1:0) für die Berliner, die mit 4:2 Zählern das punktgleiche Sabadell von der Spitze verdrängten. In 14 Tagen empfängt Spandau die Kroaten von Primorje Rijeka.

Spandau 04 bot in seinem 199. Spiel im europäischen MeisterWettbewerb eine hervorragende Leistung. „Ein Riesenkompliment an die Mannschaft. Heute gab es keinen Ausfall“, lobte Trainer Peter Röhle nach dem Spiel. Prunkstück war die Deckung mit dem überragenden Alexander Tschigir. Bester Werfer war Marc Politze, der drei Tore erzielte.

Die Spanier waren vor 1000 Zuschauern schlechte Verlierer. So wurde ihr Torhüter Jesus Rollan ausgeschlossen, weil er in seinem Ärger einem Spandauer Spieler den Ball an den Kopf warf. Und Trainer Manel Silvestre wurde nach wüsten Beschimpfungen der Schiedsrichter auf die Tribüne verbannt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben