Sport : Eine mutige Entscheidung (Glosse)

miro

Irgendwann im nächsten Jahrtausend, wenn Lothar Matthäus selbst in New York nicht mehr Fußball spielen kann, wird Michael Skibbe immer noch Trainer von Borussia Dortmund sein. Wahrscheinlich wird es der 34 Jahre alte und damit derzeit jüngste Bundesligatrainer schaffen, den Rekord von Trainer-Übervater Otto Rehhagel zu übertreffen. Mit ihm hielten es die Bremer immerhin über 14 Jahre aus.

Skibbe hat jetzt erst einmal seinen Vertrag bis zum Jahr 2002 verlängert. Der Verein, der 1997 die Champions League und den Weltpokal gewann, hat dem jungen Mann einen neuen Kontrakt angeboten. Irgendwann will der ambitionierte BVB, der für 50 Millionen Mark vor der Saison Spieler eingekauft hat, wieder zurück an die europäische Spitze. Als Zeichen von Kontinuität kommentiert Borussias Präsident Niebaum seine jüngste Entscheidung. "Wir haben rechtzeitig die personellen Weichen gestellt, um für Klarheit bei Spielern und im Umfeld zu sorgen." Diese brauche der Verein, denn Borussia will als erster Bundesligaklub den Gang an die Börse antreten. Dazu muß man selbstbewusst wirken. Und Entschiedenheit beweisen. Der kippelnde Stuhl des Michael Skibbe wurde zur Demonstration eigener Stärke benutzt.

Wie vertrauensbildend oder gewinnbringend diese Entscheidung auch sein mag, sie beweist vor allem eines - Mut. Doch im Fußball sind Vorhersagen noch unsicherer als bei der Börse. Denn wer hätte noch vor einem Jahr darauf gewettet, dass Michael Skibbe die Jahrtausendwende als Trainer der Borussia erleben wird? Wo doch immer noch nicht klar war, was Lothar Mattäus eigentlich machen wird. Denn der ist ja auch für alles und nichts zu gebrauchen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben