Sport : „Eine riesige Belohnung“

Trainer Heynckes über die Bedeutung des Titels.

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Herr Heynckes, was ist das Geheimnis des Erfolgs der Bayern?

Wir haben vor der Saison viele Dinge richtig gemacht. Wir haben nicht nur Qualität eingekauft, sondern auch gute Charaktere. Die Spieler haben gut harmoniert. Und natürlich war auch ein Punkt, dass der FC Bayern in den vergangenen beiden Jahren leer ausgegangen ist. Für das Selbstverständnis in München ist das schon eine Ewigkeit. Das alles hat dazu beigetragen, dass wir in dieser Saison so dominant sind und so außergewöhnlichen Fußball spielen.

Haben Sie im Laufe der Saison irgendwann am Titel gezweifelt?

Natürlich gab es auch das eine oder andere Missverständnis, aber die Truppe hatte immer ein Ziel, nämlich Deutscher Meister zu werden. Nach der Europameisterschaft hatten wir fünf Wochen Vorbereitung, was ungewöhnlich ist. Da haben wir den Grundstein legen können für so eine Saison. Es ist ja nicht so, dass Sie wunderbaren Fußball spielen, wenn Sie 20 Individualisten haben. Sondern das muss harmonieren und funktionieren. Jeder muss sich auch mal zurücknehmen. Das haben wir bisher sehr respektvoll miteinander geschafft.

Was bedeutet dieser Titel für Ihre Spieler und Sie persönlich?

Für die Spieler ist das heute auch ein emotionaler Moment, wenn man bedenkt, dass acht oder mit David Alaba, der beim letzten Meistertitel vor drei Jahren kaum gespielt hat, neun Spieler, noch nie Deutscher Meister waren. Als ich 1971 auch hier in Frankfurt zum ersten Mal Deutscher Meister wurde, war das für mich fast die schönste Meisterschaft. Das ist eine riesige Belohnung und spielt in der Trainer- oder Spielerlaufbahn eine große Rolle.

So früh in der Saison hat ja noch nie eine Mannschaft den Titel geholt.

Für mich und meine Mannschaft ist die Meisterschaft unter diesen klimatischen Bedingungen etwas Großartiges.

Gibt es ein Alkoholverbot?

Darüber denke ich überhaupt nicht nach. Die Spieler kennen mich, ich kenne die Spieler und weiß, dass sie ins Halbfinale der Champions League einziehen wollen. Wir haben am Sonntag um zehn Uhr Spielanalyse und anschließend Training. Wir haben noch große Ziele.

Aufgezeichnet von Reinhard Sogl

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben