• Eine Sekunde nachdenken Schiedsricher Amerell über die Psychologie im Moment des Pfiffs

Sport : Eine Sekunde nachdenken Schiedsricher Amerell über die Psychologie im Moment des Pfiffs

-

NACHSPIEL

Gladbacher Bökelberg, zwei Minuten vor der Halbzeit: Borussias Stürmer Vaclav Sverkos rennt in den Strafraum und spitzelt mit einer Grätsche den Ball am herausstürzenden Frank Rost vorbei. Dann prallt er gegen den Schalker Torwart und trifft ihn am Arm. Schiedsrichter Florian Meyer, der auf Strafstoß entscheidet, wird nach dem Spiel von Rost verdächtigt, die Nacht zuvor in BorussenBettwäsche geschlafen zu haben. Hat Schiedsrichter Meyer richtig gehandelt, Herr Amerell?

Jein, weil Frank Rost mit seiner Aktion fahrlässig gehandelt und den Elfmeter in Kauf genommen hat. Bei Auslegung des Ermessensspielraums bis zur Schmerzgrenze kann man so entscheiden. Es wäre aber klüger gewesen, wenn Meyer das Spiel hätte weiterlaufen lassen. Ein Bundesliga-Schiedsrichter muss sich bei einer Elfmeterentscheidung immer zu einhundert Prozent sicher sein und deshalb vor dem Pfiff eine Sekunde lang überlegen, was er gesehen und was er wahrgenommen hat. Vor allem in dieser Sekunde darf er nicht daran denken, was während der Woche über das Spiel gesagt wurde und was nach dem Spiel gesagt werden könnte. Die psychologische Vorbereitung wird in der entscheidenden Saisonphase immer wichtiger. Die Schiedsrichter dürfen sich nicht zu viel damit beschäftigen, ob sie mit Tomaten auf den Augen in der Zeitung abgebildet sind oder die ganze Existenz eines Vereins angeblich von einem einzigen Pfiff abhängt. Wenn man Auto fährt und die ganze Zeit krampfhaft daran denkt, bloß keinen Unfall zu machen, passiert bestimmt etwas. Und wenn der Schiedsrichter daran denkt, bloß keinen Fehler zu machen, macht er bestimmt einen. Auch wenn Meyer in dieser Sekunde anders hätte entscheiden sollen: Am Samstag gab es nur diese eine strittige Szene. Daran kann man erkennen, dass sich die Schiedsrichter auch psychologisch gut auf die letzten Spieltage vorbereitet haben.

Manfred Amerell erklärt im Wechsel mit Hellmut Krug eine aktuelle Szene des Bundesligaspieltages. Amerell ist Mitglied im Kontrollausschuss des DFB.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben