Sport : Eine Zigarre als Lohn

Alba-Trainer Rödl erhält Lob von prominenter Seite

Ingo Schmidt-Tychsen

Bremen - Henrik Dettmann schlenderte am Sonntagnachmittag über den Bremer Hauptbahnhof. In der Tasche hatte der ehemalige Basketball-Bundestrainer eine Kiste edler Zigarren. „Wenn Henrik Rödl mit Alba heute gewinnen sollte, dann gebe ich ihm eine davon.“ Dettmann, seit sechs Wochen nun Trainer bei Energy Braunschweig, kann die Fähigkeiten des Trainers von Alba Berlin gut einschätzen. Während der EM 2003 in Schweden gehörte Rödl schließlich zu Dettmanns Trainerstab. Am Sonntag sah Dettmann Albas Sieg bei den EWE Baskets Oldenburg, wenngleich das 104:101 erst nach Verlängerung zustandekam. Das Spiel war wegen einer Messe in der Oldenburger Weser-Ems-Halle nach Bremen verlegt worden, Rödl bekam hinterher die versprochene Zigarre, und Dettmann prophezeite dem 35-jährigen Interimstrainer von Alba eine große Zukunft: „Henrik hat ein riesiges Potenzial als Trainer, er kann die Aufgabe in Berlin schaffen.“

Auch Vizepräsident Marco Baldi hält eine Menge von dem seit knapp zwei Wochen als Interimscoach tätigen Rödl, dem in Bremen der erste Sieg im zweiten Spiel als Trainer des Basketball-Bundesligisten gelang. „Er hat die Grundfähigkeiten, daran besteht kein Zweifel“, sagt Baldi. „Trotzdem suchen wir nach einem anderen Trainer. Wir schauen nicht auf die ersten Ergebnisse von Henrik und entscheiden erst dann.“ Behauptet Baldi. Und sagt: „Es werden sicher noch einige Wochen ins Land ziehen, ehe wir einen geeigneten Trainer gefunden haben. Und wenn wir keinen finden, dann ist es auch nicht schlimm.“ Rödl selbst will sich nicht dazu äußern, ob er sich die Aufgabe bei Alba längerfristig zutraut, als Headcoach hat er bisher nur die Erfahrungen aus einer halben Saison mit dem Regionalligisten und Albas Farmteam TuS Lichterfelde. „Ich mache das, was für den Verein gut ist“, sagt er.

Die Dinge, die Henrik Rödl verändert hat, funktionieren bislang gut. In Oldenburg verbesserte sich Alba auch bei den Distanzwürfen, 14 von 27 Dreipunktewürfe fanden ihren Weg in den Korb, ein guter Wert. Durchaus möglich also, dass Trainer Henrik Rödl diese Saison noch weitere Zigarren geschenkt bekommt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben