Sport : Einer dieser Tage

Bochum – Bielefeld 0:3

-

Bochum. Vor dem Anpfiff hatte Peter Neururer einen Wunsch geäußert: „Jetzt gegen Bielefeld nicht wieder ein Schläfchen einlegen, das kann ins Auge gehen“, sagte der Trainer des VfL Bochum. Es ging ins Auge. Hellwach präsentierten sich vor 20 000 Zuschauern im Ruhrstadion nur die Bielefelder. Das 3:0 über den Mitaufsteiger bedeutete den ersten Auswärtssieg der Saison. „Wir freuen uns, dass uns das noch vor Weihnachten gelungen ist“, sagte Trainer Benno Möhlmann.

Die Bielefelder starteten in jede Halbzeit mit einem Treffer, der ihnen Sicherheit vermittelte. Den ersten erzielte Benjamin Lense in der 4. Minute, den zweiten kurz nach der Pause der Bochumer Gudjonsson, der einen Kopfball des Bielefelders Reinhardt ins eigene Tor lenkte. Aber auch im Angriff gelang der ratlosen Heimelf nichts. Nicht einmal ein Handelfmeter half den Bochumern. Arminias Torhüter Hain wehrte den Strafstoß von Christiansen ab und parierte auch den Nachschuss. Der eingewechselte Diabang nutzte einen Konter kurz vor Schluss zum dritten Tor für die Arminia.

Und sorgte dafür, dass Peter Neururer im Nachhinein lieber nicht zur Arbeit gegangen wäre. „Es gibt diese Seuchentage, an denen es besser ist, im Bett zu bleiben.“ leip

0 Kommentare

Neuester Kommentar