Sport : Einmal Costa Rica, bitte!

Die Auslosung der WM-Gruppen ist vorbei – ab heute werden wieder 250 000 Karten angeboten

André Görke

Ab heute können sich Fans wieder für Eintrittskarten der Fußball-WM 2006 bewerben. Wir klären die wichtigsten Fragen.

Wann genau beginnt der Vorverkauf?

Am Montagmittag, 12 Uhr, wird auf der Internetseite www.fifaworldcup.com das Bestellformular freigeschaltet. Anders als in der vorherigen Verkaufsphase geht es nicht nach Schnelligkeit – die Tickets werden am 31. Januar unter den Bewerbern verlost. „Eine gerechtere Methode, als die Tickets durch Losentscheid zuzuteilen, gibt es nicht“, sagt Organisations-Vizepräsident Horst R. Schmidt. Bis zum 15. Januar kann man das Bestellformular im Internet ausfüllen. Die Angabe von Adresse und Personalausweisnummer ist auch diesmal Pflicht.

Wie viele Karten gibt es?

Das Organisationskomitee will etwa 250 000 WM-Karten anbieten. Die Partien stehen seit der Gruppenauslosung in Leipzig fest, und daher „haben die Fans die Chance, zielgerichtet Tickets zu bestellen“, sagt Schmidt. Verglichen mit den beiden ersten Verkaufsphasen, in denen mehr als 80 Prozent der Besteller aus Europa kamen – davon allein 90 Prozent aus Deutschland –, rechnet Schmidt nun mit größerem Interesse aus dem Ausland. Große Fußballverbände mit Tausenden Interessenten sollen deshalb bevorzugt werden. Die WM-Karten kommen aus reservierten Kontingenten der kleineren Länder, die nicht alle Tickets kaufen wollten, von WM-Sponsoren sowie einer stillen Reserve an VIP-Tickets.

Welche Karten werden angeboten?

Bis auf das WM-Eröffnungsspiel am 9. Juni 2006 in München werden Karten für alle Spiele zur Verfügung stehen – also auch für alle Begegnungen der deutschen Mannschaft sowie die beiden Halbfinalspiele und das Finale am 9. Juli in Berlin.

Können sich Fans bewerben, die schon eine WM-Karte haben?

Ja und nein. Fans, die im Besitz einer so genannten TST-Serie sind – das sind jene WM-Tickets, mit denen man seiner Lieblingsmannschaft durchs Turnier folgt –, können sich nicht bewerben. Wer dagegen in der ersten Verkaufsphase WM-Einzeltickets erworben hat, kann sich auf der Internetseite anmelden. Wer allerdings im Besitz von vier WM-Karten für ein Spiel ist, wird aussortiert. So will das Organisationskomitee möglichst vielen Fans den Stadionbesuch ermöglichen.

Können Tickets umgetauscht werden?

Ja. Ab 1. Februar soll eine Ticketbörse im Internet eingerichtet werden. „99,9 Prozent aller Karteninhaber werden alles dafür tun, um bei der WM selbst im Stadion dabei zu sein. Dennoch lösen wir unser Versprechen ein, für die wenigen betroffenen Fans eine unbürokratische Lösung anzubieten“, sagt Schmidt. Eine Ticketübertragung auf einen bestimmten, vom Ticketinhaber vorab ausgewählten Interessenten wird ebenfalls möglich sein, insbesondere für Familienmitglieder.

Wann werden die Karten verschickt?

Nach jetzigem Stand werden die Karten im April per Einschreiben verschickt. Durch die zeitliche Nähe zum Turnier wollen die Organisatoren verhindern, dass Fälschungen auftauchen und Fans verunsichern.

Der Kartenverkauf im Internet:

www.fifaworldcup.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar