Einmischung? : Gebrselassies Manager Hermens streitet mit Äthiopiern

Der Äthiopische Leichtathletik-Verband und der holländische Manager Jos Hermens liegen im Clinch. Hermens, der rund 50 Läufer aus dem ostafrikanischen Land betreut, und sein Partner Getaneh Sesema dürfen demnach während der Olympischen Spiele keine äthiopischen Athleten besuchen.

Hermens hat nach Angaben des Internet-Portals www.leichtathletik.de die Vorwürfe des Verbandes zurückgewiesen, sich in die Belange der Nationalmannschaft eingemischt zu haben: „Wir haben immer den Athleten geholfen und waren ihnen zur Seite gestanden. Nichts sonst.“  Hermens gilt als der einflussreichste Manager in der internationalen Leichtathletik. Sein prominentester Klient ist Marathon-Weltrekordler Haile Gebrselassie: Der dreifache Weltmeister und zweimalige Olympiasieger über 10 000 Meter ist für Peking auch über diese Distanz gemeldet. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben