Sport : Eisbären fehlt nur noch ein Punkt

3:0-Sieg gegen Oulo bei der European Trophy.

von

Berlin - Die Eisbären haben wieder beste Chancen, die Endrunde der European Trophy zu erreichen. Am Samstag besiegten die Berliner das finnische Team Kärpät Oulu in der Arena am Ostbahnhof vor 6800 Zuschauern mit 3:0 (2:0,1:0,0:0).

Damit sicherte sich der deutsche Eishockeymeister den zweiten Platz in seiner Vorrundengruppe, da die Hamburg Freezers zeitgleich gegen den schwedischen Tabellenführer Luleå HF 1:4 verloren. In ihrem letzten Gruppenspiel müssen die Eisbären am 23. Oktober in Luleå antreten und dort mindestens einen Punkt holen, um sich als einer der beiden besten Gruppenzweiten für die Endrunde in Wien und Bratislava im Dezember zu qualifizieren.

Die Eisbären begannen die Partie, die nach den beiden Niederlagen gegen Hamburg vorentscheidende Bedeutung hatte, höchst konzentriert. Schon nach 38 Sekunden verwandelte der aufgerückte Abwehrspieler Jimmy Sharrow ein Zuspiel von Travis Mulock zur 1:0-Führung. Die Gäste erholten sich bald von dem frühen Gegentor, spielten nun ihrerseits ansehnlich nach vorne und kamen gegen die defensiv nicht immer sattelfesten Berliner zu zahlreichen Chancen. Rob Zepp im Tor der Eisbären verhinderte mit einigen starken Paraden den in dieser Phase möglichen Ausgleich.

Auf den steigenden Druck der ohne realistische Chance auf ein Weiterkommen angetretenen Finnen reagierten die Eisbären nun ihrerseits mit Kontern. Einen dieser Gegenstöße verwertete Mark Katic, ebenfalls Verteidiger, kurz vor Ende des ersten Drittels. Für den Endstand sorgte wiederum Sharrow mit seinem mittlerweile fünften Treffer im Rahmen der European Trophy. Den Torjägerqualitäten ihrer Abwehrspieler hatten es die Eisbären zu verdanken, dass sie gegen einen starken, aber vor dem Kasten glücklosen Gegner zu einem letztlich sicheren Sieg kamen. Jan Schröder

0 Kommentare

Neuester Kommentar