Eisbären gegen Iserlohn : Busch kehrt zurück

Am Dienstag empfangen die Eisbären Iserlohn. In dieser Saison unterlagen die Berliner den Roosters schon zwei Mal. Florian Busch, der zuletzt fehlte, kann helfen , die Negativserie zu stoppen.

von

Die Eisbären treten am Dienstag im Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters (19.05 Uhr, live auf Sky) wieder mit Florian Busch in der Arena am Ostbahnhof an. Der Angreifer fehlte zuletzt wegen einer Adduktorenzerrung. Auch Verteidiger Richie Regehr, der am Freitag beim 4:5 der Berliner in Krefeld wegen einer Grippe passen musste, kann wieder spielen. Nicht mehr für die Eisbären auflaufen wird Patrick Pohl. Er wird bis zum Saisonende an den EHC Wolfsburg ausgeliehen. Der Stürmer spielte bereits beim Spengler-Cup für die Niedersachsen.

Außerdem hofft Eisbären-Trainer Don Jackson, dass er für den Freitag und das Heimspiel gegen die Augsburger Panther weitere Verstärkung bekommt. Denis Pederson wird es vermutlich mit seinem Comeback versuchen. Der Angreifer musste nach einem Kreuzbandriss zehn Monate lang pausieren. "Es wäre schön, wenn das klappt", sagt Jackson. Gegen die Iserlohner, gegen die die Eisbären in dieser Saison schon zwei mal verloren haben, sei es mit Pederson aber sicher noch nicht so weit.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben