Sport : Eisbären gewinnen in Frankfurt

jw

Der EHC Eisbären hat in der Deutshen Eishockey-Liga (DEL) wieder Erfolg. Die Berliner gewannen bei den Frankfurt Lions vor 5500 Zuschauern mit 4:3 (1:2, 3:0, 0:1). Begleitet war das Spiel für die Eisbären aber von einigem Pech. Zunächst fiel Torwart Shulmistra mit einer Blinddarmreizung aus, dann bekam Co-Trainer Hartmut Nickel hinter der Bande stehend einen Puck ins Gesicht. Eine Platzwunde musste genäht werden. Nachdem die Frankfurter 2:1 geführt hatten, ließen sie sich von den Eisbären provozieren. So gab es eine Schlägerei und eine Disziplinarstrafe für den besten Lions-Spieler, Seliwanow. Nun waren die Eisbären besser und siegten durch Treffer von Blank, Laperriere, Lewandowski und Larouche.

0 Kommentare

Neuester Kommentar