Eisbären in Duisburg : Pflicht erfüllt, weiter geht’s

Die Eisbären gewinnen 5:0 in Duisburg und jubeln verhalten.

Duisburg - Er ist zurück. Der Siegeswille bei den Eisbären. Nach der ersten Saisonniederlage am Freitag durften sich die Berliner am Sonntag beim 5:0 (1:0, 2:0, 3:0) gegen die Füchse Duisburg über den Verbleib an der Tabellenspitze der Deutschen Eishockey-Liga freuen. Der Jubel über den Erfolg gegen den Tabellenletzten aus Duisburg fiel dennoch verhalten aus, schließlich war es nicht mehr als eine Pflichterfüllung für die Eisbären. Tyson Mulock, Denis Pederson, Mark Beaufait und zweimal Nathan Robinson erzielten die Treffer des Spiels.

Im ersten Drittel agierten die Berliner noch unglücklich: Von 18 Torschüssen landete lediglich einer im Füchse-Tor. Danach machten sie es besser und spielten die Partie laut Don Jackson „souverän herunter“. Der Berliner Trainer richtete den Blick aber schon nach vorn. „Am Freitag wird es für uns viel härter werden.“ Dann treffen die Berliner auf die Düsseldorfer EG. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben