Eisbären in Kassel : Auch auswärts immer stärker

Von 14 Auswärtsspielen haben die Eisbären zehn gewonnen, auch am Dienstag in Kassel sind sie - natürlich - der Favorit.

Claus Vetter

Berlin - Wo immer die Eisbären zurzeit in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) zu Gast sind, haben die Gastgeber Planungssicherheit: Die Arenen sind wegen des attraktiven Gegners voll und eine Heimniederlage gegen den Meister ist Standard. Die jüngsten Berliner Opfer waren am Freitag die Frankfurt Lions und am Sonntag der ERC Ingolstadt. Von 14 Auswärtsspielen hat der souveräne Tabellenführer zehn gewonnen, am Dienstag kündigt sich beim Gastspiel in Kassel Eisbären-Auswärtssieg Nummer elf an.

Droht angesichts der gierigen Gäste aus Berlin nun der große Frust bei der Konkurrenz oder gar Langeweile? Letzteres war am Sonntag nicht der Fall. Nicht nur der herausragende Berliner Stürmer Sven Felski hatte ein „geiles Spiel“ erlebt, selbst Ingolstadts Trainer Bob Manno geriet ob des „Eishockeys auf Play-off-Niveau“ ins Schwärmen. Schönheitsfehler für Manno war, „dass wieder die Berliner gewonnen haben“. Wo liegen die Gründe für deren Auswärtsstärke? Manager Peter John Lee sieht psychologische Faktoren: „Auswärts ist die Atmosphäre aufgeheizt, auch weil so viele Fans von uns mitkommen. In Ingolstadt waren es wieder 700. Das spornt unsere Mannschaft unglaublich an.“ Trainer Don Jackson sagt: „Es kommt uns entgegen, dass die Gegner vor ihren Fans eher offensiv agieren und sich daher Lücken in der gegnerischen Defensive ergeben. Und natürlich sprechen wir vor jedem Spiel ausführlich über die Schwächen und Stärken des Gegners.“

Was das heutige Spiel der Berliner bei den Kassel Huskies (Beginn 19.30 Uhr) betrifft, ist die Angelegenheit für Jackson klar. Die Hessen, viertbestes Heimteam der Liga, spielen ein gutes Powerplay. „Wenn wir uns von der Strafbank fernhalten, sollten unsere Chancen gut sein.“ Und damit sind die Chancen für die Huskies gut, dass es ihnen so ergeht wie Frankfurt und Ingolstadt: Viele Zuschauer werden kommen, um den Meister zu sehen und am Ende sollte ein weiterer Auswärtssieg der Eisbären stehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben