Sport : Eisbären siegen glanzlos 5:1 gegen Straubing

von

Berlin - Den großen Glanz versprühten die Eisbären am Sonnabend nicht, aber das Ergebnis war perfekt aus ihrer Sicht. Beim 5:1 (3:0, 1:1, 1:0) gegen die Straubing Tigers gelang den Berlinern im fünften Spiel der Saison in der Deutschen Eishockey-Liga der zweite Drei-Punkte-Erfolg. Vor 13 900 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof reichte die Klasse der Eisbären locker, um die DEL-Laufkundschaft abzufertigen.

700 Straubinger Fans waren nach Berlin gekommen. Rechnerisch gesehen war somit immerhin jeder 63. Bewohner des 44 450 Einwohner großen niederbayrischen Örtchens in der Arena. Freude am Spiel hatten die Anhänger der Tigers nicht, zu groß war die Cleverness des Gegners. Besonders die Reihe mit Mads Christensen, Julian Talbot und Laurin Braun überzeugte. Christensen gelangen zwei Tore (zum 4:0 und 5:1), Talbot der Treffer zum 2:0. Darin Olver erzielte den ersten Berliner Treffer, André Rankel das 3:0.

Das Spiel gegen Straubing offenbarte trotz des klaren Erfolges kaum, wo die Eisbären stehen. Die Partie der Berliner am Montag bei den Hannover Scorpions (14.30 Uhr) dürfte eher ein Gradmesser sein. Dann übrigens werden mindestens so viele Anhänger der Eisbären in Hannover erwartet, wie am Sonnabend Straubinger Fans in Berlin waren. Claus Vetter

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar