Sport : Eisgefahr

Was sonst noch bei den Sixdays passiert

-

Angekommen: Patrick Sercu, mit 88 Siegen der erfolgreichste Sechstagefahrer, verfolgt die beiden Abschlusstage in der Berlin Arena. Als Sportlicher Leiter der Sixdays in Bremen, Gent und Amsterdam ist der Belgier nicht nur als Zuschauer gekommen, sondern auch mit einem geschäftlichen Interesse. Sercu, der gemeinsam mit Dietrich Thurau (dreimal), Gregor Braun (zweimal) und dem Italiener Maurizio Bidinost zwischen 1975 und 1982 in der Deutschlandhalle gewonnen hatte, vertritt zugleich die Interessen aller ausländischen Fahrer. Über ihn laufen auch die Verträge mit allen SechstageVeranstaltern.

Mitgenommen: Der Einsturz von Dachsegmenten bei der neuen WM-Radrennbahn in Kopenhagen durch eine zu hohe Schneelast war der Auslöser für einen Städtekampf, der insbesondere den dänischen Sportlern als Möglichkeit für Training und Wettkampf dienen sollte. Die Gäste setzten sich mit 11:7 gegen den Berliner Nachwuchs durch, nachdem sie sich in fünf Disziplinen die höheren Punkte gesichert hatten. Als Preis erhielten sie einen Silberpokal, den sie aus Kopenhagen mitgebracht hatten. Die Trophäe ist 100 Jahre alt. Sie war einst vom Deutschen Radfahrer-Bund für den ältesten dänischen Verein, den Dansk Bicycle Club, gestiftet worden.

Angesprochen: Für Bahnsprecher Christian Stoll brachte der Familientag einigen Stress, dem er sich gern aussetzte. Die vielen Kinder und Jugendlichen, das Sechstagepublikum von morgen, sorgten in der Halle für eine besonders tolle Atmosphäre. Als aber zu viele mit ihren Eistüten in der Hand auf die Balustrade geklettert waren, mussten sie doch einmal belehrt werden. Eis auf der Bahn, das hätte Sturzgefahr bedeutet.

Vorausgeschaut: Der Termin für das 93. Berliner Sechstagerennen steht bereits fest: Vom 22. bis zum 27. Januar 2004 wird es wieder rund gehen. Dann aber mit einem Tag Pause für die Fahrer nach den unmittelbar zuvor laufenden Stuttgarter Sixdays. Der Veranstalter im Schwäbischen rückt mit seinem Termin einen Tag vor. In diesem Jahr war das Rennen erst am Mittwoch beendet, 24 Stunden später erfolgte der Start in Berlin. heit

0 Kommentare

Neuester Kommentar