Eishockey : Braun vor Nationalteam-Comeback

Eishockey-Nationalverteidiger Constantin Braun steht nach seiner überstandenen Depression vor dem Länderspiel-Comeback.

Auch Christopher Fischer von den Adler Mannheim könnte in den Spielen gegen Lettland am 17. und 18. Dezember ins Nationalteam zurückkehren. Bundestrainer Pat Cortina berief beide etatmäßigen Abwehrspieler nach jeweils langer Pause am Freitag in das vorläufige Aufgebot für die Testspiele in Herne und Essen.

Braun hatte erst am vergangenen Wochenende sein Comeback für die Eisbären Berlin in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegeben. Der 25-Jährige war monatelang wegen seiner Depressionserkrankung ausgefallen. Ebenso wie Fischer trug Braun zuletzt 2012 das Nationaltrikot. Überraschend ist vor allem Fischers Nominierung, der wegen eines Knorpelschadens die komplette Saison 2012/2013 verpasst hatte und auch in dieser DEL-Spielzeit noch nicht zum Einsatz kam.

Neben einigen etablierten Profis berief Cortina wie angekündigt vor allem Perspektivspieler, um sie an die Nationalmannschaft heran zu führen. Im Aufgebot stehen insgesamt 13 Spieler, die noch kein Länderspiel absolviert haben. Dazu zählt auch der Kölner Björn Krupp, Sohn des früheren Bundestrainers Uwe Krupp. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben