Eishockey : Champions League wird aufgestockt

48 statt 44 Teams und nur noch Dreiergruppen - aus denen zwei weiterkommen: Die Champions League im europäischen Eishockey geht mit anderem Modus in ihre zwei Saison.

Die Champions League im Eishockey wird in ihrer zweiten Saison von 44 auf 48 Teams aufgestockt. Das ist ein Ergebnis einer Besprechung der 26 Gründerklubs in Berlin, wie die Veranstalter am Donnerstag mitteilten. Das Format wird zur kommenden Saison zudem verändert. Statt in Vierer-Gruppen spielen die Teilnehmer künftig in Dreier-Gruppen um das Weiterkommen. Jedes Team bestreitet nur noch vier Gruppenspiele - zwei zu Hause und zwei auswärts. Die ersten Beiden erreichen jeweils die nächste Runde.

Die Gruppenphase der Spielzeit 2015/2016 startet am 20. August und endet am 6. September. Aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) werden die vier Gründungsclubs ERC Ingolstadt, Krefeld Pinguine, Eisbären Berlin und Adler Mannheim vertreten sein. Hinzu kommt der nationale Meister und der Hauptrunden-Erste. Die Auslosung der Gruppen wird am 13. Mai während der Eishockey-Weltmeisterschaft in Prag vorgenommen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben