Eishockey : Denis Pederson wieder ein Eisbär

Sein erneuter Ausflug in die NHL währte nur kurz: Der Kanadier Denis Pederson geht in der Deutschen Eishockey Liga ab sofort wieder für die Eisbären Berlin auf Torejagd.

Berlin - Wie der Deutsche Meister mitteilte, beendete der 31-jährige Stürmer nach nur wenigen Monaten seinen erneuten Versuch, in der nordamerikanischen Profiliga NHL Fuß zu fassen.

Aus diesem Grund hatten die Eisbären auf Wunsch des Kanadiers dessen Vertrag im Sommer ausgesetzt. Pederson erhielt einen Zwei-Wege-Vertrag bei den St. Louis Blues. Gegen Ende des Trainingscamps wurde er jedoch ins Farmteam Peoria Rivermen geschickt. Dort erklärte er bereits nach einem Spiel seinen Rücktritt.

"Er hat zwei Wochen gebraucht, um seine Situation mit St. Louis zu klären. Sie haben ihn sehr fair behandelt und er wollte sicher gehen, dass sie im Guten auseinander gehen", erklärte Eisbären-Manager Peter John Lee.

Pederson heuerte 2003 erstmals bei den Eisbären an. In 173 Spielen erzielte er 149 Scorerpunkte (68 Tore und 81 Assists). Vor seinem Engagement in Berlin absolvierte er für die New Jersey Devils, die Vancouver Canucks, die Phoenix Coyotes und die Nashville Predators insgesamt 435 NHL-Partien (54 Tore). Der Torjäger will bereits am Wochenende nach Berlin kommen, um die Deutschland-Cup-Pause für ein intensives Training zu nutzen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben