Eishockey : Deutschland verliert WM-Test

Gut drei Wochen vor dem Turnierbeginn ist Deutschlands Eishockey-Nationalmannschaft noch weit von der WM-Form entfernt.

Zum Auftakt der WM-Vorbereitung verlor das stark ersatzgeschwächte Team von Bundestrainer Pat Cortina am Ostersonntag 0:3 (0:1, 0:1, 0:1) gegen den ebenfalls noch nicht top-besetzten Rekord-Weltmeister Russland. Für den 27-fachen Titelträger trafen Sergej Mosjakin (12. Minute/51.) und Alexander Popow (29.). Vor 6000 Zuschauern in Oberhausen präsentierte sich das junge deutsche Team mit zwölf Spielern unter 23 Jahren vor allem im Angriff noch viel zu harmlos. Auch einige Überzahlsituationen konnte die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) nicht nutzen.

Cortina muss neben etlichen verletzungsbedingten WM-Absagen auch noch am Montag (16.30 Uhr/Sport1) beim nächsten Test erneut in Oberhausen gegen Russland auf die Auswahlspieler der Halbfinalisten aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verzichten. Die Nationalspieler aus Düsseldorf und Wolfsburg sind frühestens am Donnerstag und Freitag bei den nächsten Testspielen in Finnland dabei. Auch bei den Russen fehlten noch die größten Stars. Stattdessen bestand das Team des deutsch-russischen Trainers Oleg Znarok aus Spielern der osteuropäischen Eliteliga KHL. Die Weltmeisterschaft wird vom 1. Mai bis 17. Mai in Tschechien ausgetragen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben