Eishockey : Deutschland zittert um Olympia

Es ist das wichtigste Spiel der Saison. Gewinnt das Deutsche Eishockey-Team am Sonntag nicht gegen Österreich wäre es erstmals seit 65 Jahren nicht bei den Winterspielen dabei. "Eine gewisse Nervosität ist da", sagt Spieler Jens Baxmann.

von

Es ist nur ein Spiel, aber für die Eishockey-Nationalmannschaft ist es das wichtigste Spiel der Saison. Gewinnen die Deutschen heute in Bietigheim-Bissingen nicht gegen Österreich (15 Uhr, Sport 1), wären sie erstmals seit 1948 bei den Winterspielen nicht dabei. Nachdem die Mannschaft von Bundestrainer Pat Cortina am Freitag gegen Italien 1:2 nach Verlängerung verloren hat, muss sie die Österreicher in 60 Spielminuten schlagen, nur so kämen die Deutschen auf sieben Punkte und wären damit Sieger des Qualifikationsturniers für Sotschi.

Der Auftritt gegen Italien gibt aus deutscher Sicht – wie schon das 5:1 zuvor gegen die Niederlande – keinen Anlass zu großem Optimismus. Auf dem Eis war die Mannschaft zwar klar überlegen, was das Schussverhältnis von 35:20 auch illustrierte. Aber im Aufbau zu kompliziert und im Abschluss viel zu harmlos. „Aus dem eigenen Drittel muss der erste Pass viel besser kommen“, sagt Jens Baxmann. „Vor dem Tor müssen wir konsequenter werden.“ Die Stimmung in der Kabine sei nach dem Spiel sehr „traurig“ gewesen, erzählte der Verteidiger von den Eisbären Berlin.

Die Niederlage gegen die international zweitklassigen Italiener war die erste deutsche Niederlage in einem Olympia-Qualifikationsspiel seit 1955. Trotzdem versuchte Bundestrainer Cortina, die Blamage zu schönen. „Wir haben gekämpft, das Spiel bestimmt“, sagte er. „Wir müssen am Sonntag drei Punkte holen. Dann sind wir dabei.“ Zumindest nach außen wird auf gute Stimmung gemacht beim Bundestrainer – in der Gewissheit, dass ein Scheitern verheerende Konsequenzen für die Wahrnehmung des deutschen Eishockeys und finanzielle Einbußen der Fördergelder für den Nachwuchs zur Folge hätte.

Jens Baxmann sagt vor dem Spiel gegen Österreich: „Eine gewisse Nervosität ist da in der Mannschaft, es ist schließlich ein wichtiges Spiel für das Eishockey in Deutschland.“ Scheitern die Männer, dann wären in Sotschi nur die deutschen Frauen dabei: Sie haben sich am Freitag bereits für Olympia qualifiziert, durch ein 3:1 gegen Tschechien.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar