Eishockey : Düsseldorf gegen Krefeld wird nicht wiederholt

Der Protest der DEG Metro Stars gegen die Wertung der Partie bei den Krefeld Pinguinen (3:4) ist von der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) abgewiesen worden. Düsseldorf will nun Klage beim Schiedsgericht einreichen.

Düsseldorf - Damit wird das Meisterschaftsspiel nicht wiederholt. Dies teilte die DEL mit. Demnach habe zwar ein Regelverstoß von Schiedsrichter Deubert zu Ungunsten der Metro Stars vorgelegen. Jedoch habe dieser nicht zwangsläufig zur Niederlage geführt, hieß es in der Begründung.

Die Düsseldorfer wollen sich mit dem abgewiesenen Protest nicht zufrieden geben. "Diese Regelauslegung bedeutet in der Praxis, dass Regelverstöße von Schiedsrichtern künftig nicht mehr sanktioniert werden", sagte DEG-Geschäftsführer Elmar Schmellenkamp. Der deutsche Vize-Meister will daher Klage beim Schiedsgericht der DEL einreichen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar