Eishockey : Ehrhoff und Greiss nach Pittsburgh

Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff setzte seine NHL-Karriere bei den Pittsburgh Penguins fort. Der Club teilte am Dienstag via Twitter mit, dass der 31 Jahre alte Verteidiger einen Einjahresvertrag erhält.

Ehrhoff wird vier Millionen Dollar (2,93 Millionen Euro) verdienen. Er kommt von den Buffalo Sabres. Teamkollege wird Torwart Thomas Greiss, der ebenfalls für ein Jahr gebunden wurde und eine Million Dollar (732 000 Euro) kassiert. Er war bisher bei den Phoenix Coyotes aktiv. Ehrhoff und Greiss spielen in der neuen Saison unter anderen mit den Superstars Sidney Crosby und Jewgeni Malkin zusammen. Der Vertrag von Marcel Goc in Pittsburgh war am Saisonende ausgelaufen.

Erst am Sonntag hatten sich die Buffalo Sabres von Ehrhoff getrennt. Er wurde mit einer Ausgleichssumme abgefunden. Sein 2011 geschlossener Zehnjahresvertrag über 40 Millionen Dollar wäre erst in sieben Jahren ausgelaufen. Ehrhoff, der am 6. Juli 32 Jahre alt wird, hatte als Verteidiger in drei Spielzeiten 16 Tore und 87 Scorer-Punkte für die Sabres erzielt. Er war 2003 von den Krefeld Pinguinen in die NHL zu den San Jose Sharks gewechselt. Von 2009 bis 2011 spielte er für die Vancouver Canucks und wurde dort Vizemeister.

Der Ex-Kölner Greiss ist mit Unterbrechungen seit der Saison 2007/2008 in der nordamerikanischen Profiliga. Auch sein erster Club waren die San Jose Sharks. Seit 2013 war er für die Coyotes aktiv. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben