Eishockey : Goc reist nicht zur WM nach

Eishockey-Profi Marcel Goc wird nach dem Playoff-Aus in der nordamerikanischen Profiliga NHL nicht mehr zum deutschen Nationalteam bei der Eishockey-WM stoßen.

Der Stürmer habe sich noch nicht vollständig von seiner Verletzung erholt und sei noch in Aktivitäten der Pittsburgh Penguins eingebunden, sagte Bundestrainer Pat Cortina am Donnerstag in Minsk. Der Coach hatte nach dem 2:3 gegen die Schweiz am Mittwoch Kontakt zu dem 30-Jährigen aufgenommen. Goc war am Dienstag mit den Pittsburgh Penguins im Viertelfinale der NHL-Playoffs an den New York Rangers gescheitert. Wegen einer Fußverletzung war der Stürmer erst im Laufe der Playoffs wieder zum Einsatz gekommen. Vor den drei noch verbliebenen Vorrundenspielen könnte Cortina noch einen Spieler beim Weltverband nachmelden. Die mitgereisten Stürmer Yasin Ehliz und Domink Kahun sind bislang noch nicht nominiert. Gegen Gastgeber Weißrussland am Samstag (15.45 Uhr/Sport1) braucht die Auswahl des Deutschen Eishockey-Teams einen Sieg, um ihre Viertelfinalchance zu wahren. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar