Sport : Eishockey: Großes Potenzial, schlechtes Image

Nach Fußball kommt in Deutschland lange Zeit nichts. Von den Mannschaftssportarten kann am ehesten Eishockey in der Gunst der Fans mithalten. Die Zuschauerzahlen in den Stadien liegen bei durchschnittlich 4500, in Köln kommen mehr als 18 000 Fans. Das Potenzial ist da. Doch Eishockey hat ein schlechtes Image. Da entstehen Klubs aus der Retorte wie in München. Da werden Lizenzen oder ganze Teams hin und her geschoben wie in Kassel oder Oberhausen. Da werden alljährlich ganze Mannschaften ausgetauscht und die Fans mit neuen Regelungen überrascht. Wer weiß schon, wie Auf- und Abstieg in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) derzeit organisiert sind? Mit unserer heutigen Themenseite beleuchten wir die Unordnung und fragen, was dagegen getan wird. Hier schon mal eine Antwort: Aus der DEL steigt in diesem Jahr keine Mannschaft ab. In der nächsten Saison soll aber wieder alles anders werden ...

0 Kommentare

Neuester Kommentar