Eishockey : Kantersieg der Eisbären

Mit dem höchsten Saisonsieg haben die Eisbären Berlin ihre Spitzenposition in der DEL vorerst ausgebaut. Der Ex-Meister gewann 10:3 gegen den Tabellen-Achten ERC Ingolstadt

BerlinDie Eisbären führen nun in der Tabelle mit drei Punkten vor den Frankfurt Lions. Die Hessen können am Freitag mit einem Sieg bei den Krefeld Pinguinen jedoch wieder aufschließen.

Ingolstadt ging zwei Tage nach dem Pokal-Aus in Frankfurt durch den 15. Treffer von Torjäger Vince Bellissimo (4.) schnell in Führung. Die Hausherren, die in dieser Saison schon 9:4 in Augsburg gewannen, ließen sich davon aber nicht beeindrucken. Steve Walker (5.), Denis Pederson (10.), Deron Quint (11.) und Alexander Weiß (15.) nutzten im ersten Drittel die Berliner Chancen konsequent aus. Brandon Smith (21.) legte direkt nach der Pause gegen den eingewechselten Torhüter Sebastian Vogl nach und entschied die unterhaltsame Partie schon. Außerdem trafen für die Eisbären noch Mark Beaufait (34./48.), Christoph Gawklik (47.), Quint (50.) und Nathan Robinson (59.). Für Ingolstadt war noch zweimal Brad Leeb (27./39.) erfolgreich.

Insgesamt waren zwölf Nationalspieler dabei, die zuletzt beim Deutschland-Cup aktiv waren. Während Ingolstadt seine fünf deutschen Auswahlakteure aber schon im Pokal wieder einsetzte, hatten die Eisbären fünf der sieben aktuellen Nationalspieler am Dienstag beim Viertelfinal-Erfolg in Iserlohn geschont. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben