Eishockey : Niederlage gegen die Schweiz

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat auch ihr zweites und abschließendes Spiel beim Drei-Nationen-Turnier in der Slowakei verloren.

Gegen die Schweiz unterlag das Team von Bundestrainer Pat Cortina am Freitag mit 1:4 (0:1, 1:1, 0:2). Neuling Nicolas Krämmer (35.) erzielte in seinem zweiten Länderspiel seinen ersten Treffer und konnte für die nur mit einer B-Auswahl angetretenen Deutschen zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen.

Inti Pestoni (5.), Juraj Simek (29.) und Gregory Hofmann (53./59.) waren vor 2720 Zuschauern in Banska Bystrica für die Eidgenossen erfolgreich. Zum Auftakt des neuen Länderspieljahres hatte das deutsche Nationalteam am Donnerstag gegen Gastgeber Slowakei ebenfalls mit 1:4 den Kürzeren gezogen. Den Turniersieger ermitteln die Slowakei und die Schweiz in ihrem Aufeinandertreffen am Samstag.

Bundestrainer Cortina schonte aus Rücksicht auf die Clubs, die in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) um die Playoffs kämpfen, etliche Stammkräfte. Einigen jüngeren Spielern ermöglichte der Italo-Kanadier dafür eine Bewährungschance.

Die eigentliche Vorbereitung für die Weltmeisterschaft im Mai in Tschechien beginnt für das deutsche Team Anfang April. Bei der WM steht Cortina, dessen Vertrag ausläuft, unter Erfolgsdruck. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben