Eishockey : Rob Zepp muss zurück in die AHL

Eishockey-Nationaltorhüter Robb Zepp gehört vorerst nicht mehr zum NHL-Kader der Philadelphia Flyers. Der Club schickte den 33-Jährigen zurück zu den Lehigh Valley Phantoms in die zweitklassige AHL, wie beide Teams mitteilten. Seine vorerst letzte Partie für die Flyers bestritt der gebürtige Kanadier damit am 19. Januar beim 4:7 bei den New York Islanders. Dabei wurde Zepp im zweiten Drittel ausgewechselt, nachdem er von 20 Schüssen vier
passieren lassen musste.

Insgesamt hat der langjährige Torwart der Eisbären Berlin bislang sechs Partien in der nordamerikanischen Profiliga bestritten. Vor gut zwei Wochen war Zepp zum zweiten Mal in dieser Saison in den Kader von Philadelphia berufen worden. Nach seinem NHL-Debüt kurz vor Weihnachten profitierte Zepp erneut von einer Verletzung des Stammtorhüters Steve Mason. (dpa)

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben