Eishockey : Schubert träumt mit Ottawa vom Stanleycup

Die Ottawa Senators stehen mit ihrem Münchner Nationalspieler Christoph Schubert in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL kurz vor dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte.

Ottawa - Nach dem 1:0-Heimsieg am Montagabend fehlt dem Team aus der kanadischen Hauptstadt im Playoff-Halbfinale nur noch ein weiterer Erfolg zum Einzug in die Endspiele um den Stanleycup. "Wir sind selbst überrascht, dass wir nach drei Spielen mit 3:0 führen. Aber das, was wir derzeit zeigen, ist wirklich überragend", meinte Schubert, der das zweite Jahr bei den Senators spielt und derzeit als Linksaußen in der vierten Reihe zum Einsatz kommt.

Den Treffer des Abends erzielte vor 20.177 Zuschauern Kapitän Daniel Alfredsson in der 34. Minute. Für den Schweden war es bereits das neunte Playoff-Tor. Den Buffalo Sabres hingegen droht nach der dritten Niederlage im dritten Spiel wie schon im Vorjahr das Aus im Halbfinale. "Es sind Kleinigkeiten, die eine Serie entscheiden. Und derzeit macht Ottawa diese Kleinigkeiten einfach besser", befand Jochen Hecht, dessen Team nur auf 15 Torschüsse kam.

Überzahlspiel klappt nicht

Das größte Manko des Mannheimers und seiner Mitspieler ist derzeit das Überzahlspiel. Am Montag konnte das beste Team der Vorrunde erneut sechs Powerplay-Situationen nicht nutzen. In den drei Partien gegen Ottawa standen die Sabres insgesamt 18 Mal mit einem Mann mehr auf dem Eis, haben jedoch kein einziges Tor erzielt. "Wir müssen endlich unsere Überzahlchancen nutzen", forderte Hecht vor dem vierten Spiel am Mittwoch in Ottawa.

Während der 29-Jährige fest an den ersten Sieg von Buffalo glaubt, sind Schubert und Co. gewillt, den letzten Schritt Richtung Endspiel zu machen. "Wir wollen das Ding am Mittwoch beenden, uns danach etwas ausruhen und dann das Finale genießen", meinte der 25-Jährige. Er wäre der erste Deutsche, der seit elf Jahren wieder die Endspiele um die älteste Mannschaftstrophäe der Welt erreicht. 1996 hatte der heutige Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp als bislang einziger Deutscher mit Colorado den Stanleycup gewonnen. (Von Heiko Oldörp, dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben