Sport : Eishockey-Team ohne Experimente – und erfolgreich

-

Berlin Während in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) noch die Play-offs laufen, hat das Nationalteam mit der Vorbereitung auf die WM im Mai in Wien begonnen. Und wie: Das Resultat beim ersten Test in Riesa hätte der Mannschaft von Bundestrainer Greg Poss kaum einer zugetraut. Ohne die in den DEL-Play-offs beschäftigten Spieler besiegten die Deutschen den WM-Zweiten Schweden 2:0, der heute in Riesa erneut der Gegner ist.

Der Erfolg am Donnerstag war der erste deutsche Sieg gegen Schweden seit 13 Jahren, und natürlich war das eine Genugtuung für Poss, der seit seinem Amtsantritt Anfang der Saison für sein offensiv ausgerichtetes Spielsystem nach nur einem Sieg in sieben Spielen oft kritisiert worden ist. „In den Spielen zuvor haben wir viel experimentiert, die Ergebnisse waren Nebensache“, sagt Poss. „Die Zeit der Experimente ist nun vor der WM vorbei. Wir konzentrieren uns jetzt auch mehr auf die Defensivarbeit.“ Dank der besseren Torchancen habe sein Team die Schweden nach ausgeglichenem Spiel verdient geschlagen, sagte Poss. cv

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben