EISHOCKEY : Wechsel zum Letzten

Der Nationaltorwart Robert Müller hat überraschend seinen Wechsel vom Deutschen Eishockeymeister Adler Mannheim zu den Füchsen Duisburg bekannt gegeben. „Er wird zunächst bis Saisonende für uns spielen, wobei es eine Option in der Vereinbarung für den Fall gibt, dass Mannheim Bedarf anmeldet“, sagt der Sportliche Leiter der Füchse Duisburg, Franz Fritzmeier. Noch vor einem Jahr war an eine Fortführung von Müllers Karriere überhaupt nicht zu denken, denn im November wurde bei ihm ein Hirntumor festgestellt. Doch bereits am 3. Februrar 2007 gab der Torwart nach erfolgreich verlaufener Operation sein Comeback in der Nationalmannschaft.

In dieser Saison bestritt Müller nur fünf Spiele für Mannheim und entschied sich daher für einen Wechsel zum Tabellenletzten der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) nach Duisburg. „Die Gelegenheit, einen Torhüter der Klasse von Robert Müller zu bekommen, kann man nicht ungenutzt lassen“, sagte Fritzmeier. Bereits gestern trainierte Müller mit den Füchsen und wird erstmals am Mittwoch im Auswärtsspiel bei den Frankfurt Lions im Tor der Duisburger stehen. Am Freitag treffen die Duisburger auf die Eisbären Berlin (19.30 Uhr). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar