Eishockey : Weißrusse positiv getestet

Der weißrussische Eishockey-Nationalspieler Andrej Michaljow ist wegen einer positiven Dopingprobe suspendiert worden.

Der Internationale Eishockey-Verband (IIHF) schloss den Spieler von Dynamo Minsk von allen Länder- und Vereinsspielen aus, bis der Disziplinarausschuss über den Fall entschieden hat. Dies teilte der Verband auf seiner Homepage mit.

Michaljow war während eines olympischen Qualifikations-Turniers am 8. Februar in Dänemark positiv auf die verbotene Substanz Methylhexaneamin getestet worden. Weißrussland hatte sich wie auch die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft nicht für die Winterspiele 2014 in Sotschi qualifiziert. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben